Jan

Athletenprofilbild_Jan_webJan Riedel

Verein: DRESDNER Sportclub 1898

Disziplin: 800 m
Kaderstatus: L-Kader
Jahrgang: 1989
Größe: 189 cm
Gewicht: 75 kg

Was hast Du für eine Ausbildung?

Ich bin ausgebildeter Polizeimeister und absolviere neben dem Sport noch ein Fernstudium der Wirtschaftswissenschaften.

Was sind Deine Lieblingstrainingseinheiten?

Meine Lieblingstrainingseinheit sind 2x 5x 200 m Intervallläufe, weil ich mich da gut quälen kann und am Ende genau weiß, was ich über die 800 m laufen kann. Außerdem mache ich nach jeder Laufeinheit auch ein Krafttrainingsprogramm, weil ich auch sehr gerne allgemeine Kraft und Sprünge mache.

Deine Lieblingslaufstrecke?

Meine Lieblingslaufstrecke sind 5 bis 6 Kilometer, da die relativ schnell wieder vorbei sind und ich mich eher über die kürzeren Strecken wohl fühle.

Was sind Dein großes Ziel? Hast Du einen Traum?

Mein großes Ziel ist die WM in London 2017 und die EM in Berlin 2018. Da will ich erfolgreich im Deutschen Nationaltrikot starten. Außerdem möchte ich mich im Sommer 2017 auf eine 1:45,95 min über 800 m steigern, sowie Deutscher Meister über 800 m in Erfurt werden.

Wie oft trainierst Du in der Woche?

Ich trainiere in der Vorbereitung 10 Einheiten in der Woche und der Wettkampfphase 5 – 6 Einheiten.

Wie bist Du zum Laufen gekommen?

Zum Laufen gekommen bin ich durch meinen Vater, der uns immer als Kinder auf den Sportplatz mitgenommen hat.

Hast Du ein Lauf-Idol?

Mein Lauf Idol ist Adam Kszchot, da er als weißer Läufer zeigt, dass man über 800 m nicht schwarz sein muss, um zu gewinnen.

Was hast Du noch für Interessen neben dem Sport?

Meine Interessen neben dem Sport sind Lesen, die Wirtschaft, gute Freunde und Familie treffen.

Welche Stärken und Schwächen hast Du?

Meine Stärken sind mein Ehrgeiz, mein Durchhaltevermögen und mein Wille, auch die Dinge zu tun, die notwendig sind um Erfolg zu haben.

Meine Schwächen sind meine Dickköpfigkeit und meine Sturheit

Wie siehst Du Dich selbst? Wie schätzt Du Dich ein?

Ich bin ein Läufer, der für seine Ziele alles gibt, egal was es an Anstrengung kostet. Ich musste über die Jahre lernen, auf meine Trainerin zu hören, da sie einfach das Beste für mich will.

Wie gehst Du mit einer Niederlage um?

Ich analysiere Niederlagen sehr genau und versuche daraus zu lernen. Früher habe ich nach einem schlechten Wettkampf auch noch mal hart trainiert um zu zeigen, dass ich es besser kann.

Wie mit einem Sieg? Wie belohnst Du Dich?

Das Gefühl zu gewinnen, ist das Größte. Große Erfolge feiert man mit der Familie, aber ich bin jemand der nach einem Sieg noch höher will und das treibt mich an.

Was für Sportarten interessieren Dich noch?

In meiner Freizeit spiele ich Tennis, fahre Ski und trainiere als Fitnesstrainer eine Fußballmannschaft.

Hast Du ein Motto? Einen Lieblingsspruch?

Mein Motto ist: Wenn du etwas wirklich willst, kannst du alle Ziele in deinem Leben erreichen!

Was würdest Du bei den Trainingseinheiten am liebsten weglassen?

Ich habe in meinem Leben noch nie eine Trainingseinheit weggelassen oder einen Baustein in der Einheit. Ich habe immer eher zu viel, als zu wenig trainiert. Ich musste lernen, auch mal Fünfe gerade sein zu lassen 🙂

Lieblingsessen?

Selbstgemachte Pfannkuchen mit Ovomaltine.

Du möchtest Kontakt zu mir aufnehmen?